Konjunkturdaten sorgen für Optimismus an asiatischen Börsen

Freitag, 23. November 2012, 18:28 Uhr
 

Tokio (Reuters) - Überzeugende Konjunkturdaten aus China haben am Freitag weiter für Optimismus an den asiatischen Börsen gesorgt.

An den wichtigsten Handelsplätzen wurden Gewinne verbucht. Wegen eines Feiertages in Japan und des langen Thanksgiving-Wochenendes in den USA waren die Umsätze aber gering. Der MSCI-Index für die Region Asien-Pazifik außer Japan stieg um 0,7 Prozent. In Hongkong legte der Leitindex um 0,5 Prozent und in Shanghai um 0,9 Prozent.

Grund für den Optimismus waren bereits am Donnerstag vorgelegte Zahlen von der chinesischen Industrie. Dem HSBC-Einkaufsmanagerindex zufolge wuchs der Wirtschaftszweig im November zum ersten Mal seit über einem Jahr. Sorgen bereitet den Anlegern dagegen weiter die Euro-Zone, die in der Rezession steckt. Zudem ist unklar, wann Griechenland die nächsten dringend benötigten Milliardenkredite bekommt. RBS-Experte Greg Gibbs erklärte, die Krise in Europa sei ein größeres Risiko als der Haushaltsstreit in den USA.

Der Euro zeigte sich im fernöstlichen Handel fast unverändert und stand bei 1,2886 Dollar.

 
A man looks at stock index board showing various countries stock price index outside a brokerage in Tokyo November 22, 2012. Japan's Nikkei average climbed 1.6 percent to a 6-1/2-month closing high on Thursday, boosted by gains in automakers and electronics companies on expectations that a sharply weaker yen will boost their earnings. REUTERS/Kim Kyung-Hoon (JAPAN - Tags: BUSINESS)