Schweizer Börse dürfte Gewinne halten

Freitag, 30. November 2012, 08:06 Uhr
 

Zürich (Reuters) - Die Schweizer Börse dürfte zum Wochenausklang am Freitag ohne allzu grosse Ausschläge in den Handel starten.

Hoffnung auf einen baldigen Kompromiss im US-Haushaltsstreit hatte am Donnerstag den Standartwerteindex SMI ein neues Jahreshoch von 6828,5 Punkten erklimmen lassen. Der Dow Jones schloss um 0,3 Prozent fester. In Tokio zog der Nikkei-Index am Freitag um 0,5 Prozent auf 9446 Zähler an und der chinesische Shanghai Composite stieg um 0,5 Prozent auf 1974 Punkte.

Die Bank Julius Bär berechnete den SMI am Dienstag vorbörslich um 0,1 Prozent leichter mit 6819,15 Punkten. Der SMI-Future zeigte mit 6826 Zählern dagegen ein leichtes Plus von zwei Zählern.

Dottikon hat im ersten Geschäftshalbjahr 2012/13 bei einem um 22 Prozent erhöhten Umsatz von knapp 38 Millionen Franken einen um 1,3 Millionen auf vier Millionen Franken höheren Verlust eingefahren. Die Firma verfügt über flüssige Mittel und Festgeldanlagen im Volumen von 48 Millionen Franken.

Ypsomed hat mit der US-Firma LifeScan, dem Marktführer für Blutzuckermesssysteme im amerikanischen Markt, einen Liefervertrag für Insulin-Nadeln ausgehandelt.

Bei Crealogix löst Peter Oesch Jürg Hässig als Chief Financial Officer ab. Hässig scheidet Ende Februar 2013 aus. Oesch war seit 2002 Chief Financial Officer bei Swiss Casinos.