Tokioter Aktienmarkt hofft auf schwächeren Yen

Freitag, 7. Dezember 2012, 06:56 Uhr
 

Tokio (Reuters) - Die Erwartungen einer weiteren geldpolitischen Lockerung nach der Parlamentswahl in Japan am 16. Dezember halten den Tokioter Aktienmarkt am Laufen.

Die Aussichten auf einen schwächeren Yen und den damit erhofften Exportboom haben die Kurse am Freitag auf zweites Sieben-Monats-Hoch in Folge getragen. Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index stieg bis gegen Mittag um 0,2 Prozent auf 9564 Punkte; der breiter gefasste Topix-Index kletterte 0,28 Prozent auf 790 Zähler.

Zu den Gewinnern gehörten erneut Autohersteller wie Nissan Motor Co, Toyota Motor und Honda Motor, die zwischen 0,4 und 1,1 Prozent zulegten.

Die US-Börsen hatten zuvor wegen positiver Zahlen vom Arbeitsmarkt fester tendiert. Der Dow-Jones-Index schloss bei 13.074 Punkten 0,3 Prozent im Plus. Der breiter gefasste S&P-500 ging mit 1413 Zählern 0,33 Prozent höher aus dem Handel. Die Technologiebörse Nasdaq gewann 0,52 Prozent und schloss bei 2989 Stellen.