Dax behauptet Vortagesgewinn - US-Daten im Blick

Freitag, 7. Dezember 2012, 09:10 Uhr
 

Frankfurt (Reuters) - Deutsche Aktien stehen bei Anlegern weiterhin hoch im Kurs. Der Dax behauptete am Freitag seine Vortagesgewinne und rückte um 0,2 Prozent auf 7546 Punkte vor.

Größere Gewinnmitnahmen seien nicht zu erwarten, betonte ein Börsianer. "Denn wo liegen die Alternativen?" Anleihen würfen schließlich kaum etwas ab und Engagements in europäischen Peripherie-Ländern seien risikobehaftet. Daher würden viele Investoren kleinste Rücksetzer sicherlich zum Einstieg nutzen.

Selbst bei deutlich schwächeren US-Arbeitsmarktdaten sei das Abwärtspotenzial begrenzt, sagte Aktienhändler Jonathan Sudaria vom Brokerhaus Capital Spreads. Dies würde Spekulationen auf eine Ausweitung des Anleihe-Ankaufprogramms der US-Notenbank frische Nahrung geben. Von Reuters befragte Analysten gehen davon aus, dass außerhalb der US-Landwirtschaft im November 93.000 neue Stellen geschaffen wurden, nach einem Plus von 171.000 Jobs im Vormonat. Die Zahlen sollen um 14.30 (MEZ) veröffentlicht werden.

Schlusslicht im Dax war Deutsche Telekom mit einem Kursminus von 2,9 Prozent auf 8,33 Euro. Der Bonner Konzern hatte seine Dividende überraschend stark auf 0,50 Euro je Aktie gekürzt.