Italien-Sorgen belasten Dax - Finanzwerte im Minus

Montag, 10. Dezember 2012, 09:18 Uhr
 

Frankfurt (Reuters) - Sorgen um die Finanzstabilität Italiens haben die Anleger am deutschen Aktienmarkt zu Wochenbeginn verstimmt.

Der Dax fiel am Montag um 0,4 Prozent auf 7485 Zähler. Der Mailänder Index gab um 2,3 Prozent nach. Anleger fürchten, dass Italien vom Sparkurs abkehren könnte, nachdem Ministerpräsident Mario Monti am Wochenende überraschend seinen Rücktritt angekündigt hatte. Sein Vorgänger Silvio Berlusconi erklärte nahezu zeitgleich, bei der voraussichtlich im Februar anstehenden Wahl erneut für das Amt des Regierungschefs kandidieren zu wollen. "Dass dem hoch verschuldeten Land neue politische Unsicherheit droht, ist alles andere als ein beruhigendes Signal für die Märkte", sagte ein Börsianer.

Zu den größten Verlierern im Dax zählten die Finanzwerte. Commerzbank und Deutsche Bank gaben 1,5 beziehungsweise 1,2 Prozent nach.

 
Traders are pictured at their desk under the DAX board at the Frankfurt stock exchange December 7, 2012. REUTERS/Remote/Lizza David