Konjunktur-Optimismus gibt Asien-Börsen Auftrieb

Mittwoch, 12. Dezember 2012, 08:31 Uhr
 

Tokio (Reuters) - Die Hoffnung auf eine Einigung im US-Haushaltsstreit und überraschend gute Konjunkturdaten aus Deutschland haben am Mittwoch die Aktienmärkte in Fernost angeschoben.

Auch ermunterten Kursgewinne an der Wall Street die Anleger in Asien zu Aktienkäufen. "Die Impulse sorgen eindeutig für Auftrieb", sagte IG Markets-Analyst Stan Shamu. "Jeder scheint auch ein ganz konstruktives Ergebnis bei den Verhandlungen über die Fiskalklippe einzupreisen." Mit Spannung wurde zudem das Ergebnis der Sitzung der US-Notenbank im Laufe des Tages erwartet. Es wird damit gerechnet, dass die Fed weitere Milliarden in die Hand nimmt, um die maue Konjunktur anzukurbeln. Unbeeindruckt zeigten sich die Anleger in Fernost dagegen vom Start einer Rakete in Nordkorea.

Der MSCI-Index für die Region Asien-Pazifik mit Ausnahme Japans notierte fast 0,6 Prozent höher und erreichte damit ein 16-Monats-Hoch. In Tokio schloss der 225 Werte umfassende Nikkei-Index 0,6 Prozent im Plus und beendete den Handel mit 9581 Punkten auf dem höchsten Stand seit fast acht Monaten. Der breiter gefasste Topix-Index legte knapp 0,7 Prozent auf 791 Punkte zu. Investoren griffen vor allem bei Technologiewerten und Exporttiteln zu.

Kaum eine Rolle spielte an den Märkten der Raketenstart in Nordkorea. Selbst im benachbarten Südkorea kletterte die Börse um rund 0,5 Prozent nach oben. Es sei ein Wettersatellit ins Weltall gebracht worden, meldete die staatliche nordkoreanische Nachrichtenagentur KCNA. Japan, Südkorea und die USA werfen der kommunistischen Führung in Pjöngjang dagegen vor, sie habe eine Langstreckenrakete testen wollen, mit der Atomsprengkörper transportiert werden können.

Bei den Einzeltiteln legten Honda-Aktien 1,3 Prozent zu, Nissan-Titel gewannen 0,8 Prozent und Canon-Papiere schlossen 2,6 Prozent im Plus. Der Euro tendierte in Fernost nahezu unverändert.

Am Vortag hatte bereits die Wall Street dank guter Konjunkturdaten aus Deutschland und Bewegung im US-Haushaltsstreit fester geschlossen. Schnäppchenjäger trieben nach der jüngsten Kurs-Talfahrt vor allem Technologiewerte wie Apple an.

 
An investor chats with others in front of an electronic board showing stock information at a brokerage house in Taiyuan, Shanxi province, December 5, 2012. Onshore China shares posted their best day in three months on Wednesday, as investors cheered comments from new Communist Party chief Xi Jinping that set his economic agenda ahead of the party's central economic planning meeting this month. REUTERS/Stringer (CHINA - Tags: BUSINESS) CHINA OUT. NO COMMERCIAL OR EDITORIAL SALES IN CHINA