Fernost-Börsen uneinheitlich - Fed-Protokoll belastet

Freitag, 4. Januar 2013, 07:50 Uhr
 

Tokio (Reuters) - Die Fernost-Börsen haben sich am Freitag uneinheitlich präsentiert.

Während die Börse in Tokio erstmals auf die Umschiffung der US-Fiskalsklippe reagieren konnten und deshalb mit Gewinnen ins Jahr startete, präsentierten sich die übrigen asiatischen Handelsplätze im Minus. Analysten nannten als Grund die Sorgen der US-Notenbank Fed vor gefährlichen Nebenwirkungen massiver Konjunkturhilfen. Der schließlich positive Ausgang der Verhandlungen zwischen US-Demokraten und Republikanern habe in Tokio als Triebfeder für Käufe gedient, sagten Händler.

Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index ging mit einem Plus von 2,8 Prozent bei 10.688 Punkten aus dem Handel. Der breiter gefasste Topix-Index schloss 3,3 Prozent höher bei 888 Punkten. Besonders Exportwerte profitierten.

Man sei erleichtert, dass die USA nicht von der "Fiskalklippe" gestürzt sei, sagte Hiroichi Nishi von SMBC Nikko Securities. Unter den Einzelwerten gehörten Suzuki Motor mit einem Plus von fast acht Prozent und Toyota Motor mit einem Plus von 6,37 Prozent zu den größten Gewinnern.

An den übrigen asiatischen Märkten war die Euphorie über den verhinderten Sprung von der "Fiskalklippe" bereits verpufft. Stattdessen richtete sich der Fokus auf das am Donnerstag veröffentlichte Protokoll der Dezember-Sitzung des Offenmarktausschusses der Fed. Einige Ausschuss-Mitglieder waren der Meinung, dass es wegen Sorgen um die Finanzstabilität vermutlich angemessen sein werde, das Programm zum Ankauf von Staatsanleihen zur Stützung der Wirtschaft deutlich vor Ende 2013 zu verlangsamen oder zu stoppen.

Die Börse in Taiwan schloss 0,4 Prozent im Minus, In Hongkong wurde ein Minus von 0,5 Prozent verzeichnet.

Der Euro tendierte in Fernost zum Dollar schwächer. Ein Euro wurde mit 1,3042 Dollar bewertet nach 1,3048 Dollar im späten New Yorker Handel. Der Dollar wurde mit 87,71 Yen gehandelt nach 87,23 Yen in den USA. Der Schweizer Franken notierte zum Euro mit 1,2088 und zum Dollar mit 0,9267.