Dax könnte nach Alcoa-Zahlen leicht aufholen

Mittwoch, 9. Januar 2013, 07:55 Uhr
 

Frankfurt (Reuters) - Nach Beginn der US-Berichtssaison könnte der Dax am Mittwoch etwas aufholen.

Banken und Broker sagten für die Eröffnung ein Plus von 0,3 Prozent voraus, nachdem der Leitindex am Vorabend 0,5 Prozent auf 7695,83 Punkte gefallen war. Der nach US-Börsenschluss vorgelegte Zwischenbericht von Alcoa drüfte den Dax stützen, sagten Händler. Der größte US-Aluminiumkonzern war dank kräftiger Einsparungen im vierten Quartal wieder in die Gewinnzone zurückgekehrt. "Ich kann mir nicht vorstellen, was hätte besser laufen können", sagte Analyst Charles Bradford. Allerdings zeigte sich Alcoa für 2013 nur verhalten optimistisch. Die Aktien des Konzerns zogen im nachbörslichen US-Handel um 1,3 Prozent an.

An der Wall Street hatten die großen Indizes nach Handelsschluss in Europa ihre Verluste schon eingegrenzt: Der Dow-Jones-Index hatte 0,4 Prozent, der S&P500 0,3 Prozent und der Nasdaq-Composite 0,2 Prozent verloren. Zuvor hatten alle drei noch etwa 0,7 Prozent niedriger gelegen. Der Nikkei-Index schloss dank der Aussicht auf weitere Geldspritzen der Bank of Japan (BoJ) 0,7 Prozent im Plus. In Shanghai tendierte der Composite-Index leichter.