Dax-Anleger setzen auf gute US-Jobdaten

Freitag, 1. Februar 2013, 09:30 Uhr
 

Frankfurt (Reuters) - Die Hoffnung auf gute US-Arbeitsmarktzahlen hat den Dax am Freitag knapp im Plus starten lassen.

Der Leitindex rückte um 0,3 Prozent auf 7802 Punkte vor. Einige Investoren setzen auf eine positive Überraschung, sagte ein Händler. Von Reuters befragte Analysten rechnen im Januar mit der Schaffung von 160.000 Stellen nach 155.000 im Vormonat. Die Arbeitslosenquote sollte den Schätzungen zufolge bei 7,8 Prozent stagnieren.

Zu den größten Gewinnern im Dax zählten die Aktien von Infineon, die sich nach positiven Analystenkommentaren um 2,3 Prozent verteuerten. Kursverluste musste Bayer hinnehmen - die Aktien gaben 0,4 Prozent nach. Die EU-Kommission will bedrohte Honigbienen mit einem Verbot bestimmter Pflanzenschutzmittel schützen. Für den Leverkusener Konzern, der solche Pestizide produziert, wäre das ein weiterer Schlag.

Porsche, die in keinem großen Index notiert sind, legten um 3,3 Prozent zu. Die milliardenschwere Klage von 26 Hedgefonds gegen Porsche wird künftig in Deutschland verhandelt.