Schweizer Börse wenig verändert erwartet

Montag, 11. Februar 2013, 08:54 Uhr
 

Zürich (Reuters) - Die Schweizer Börse dürfte am Montag wenig verändert starten. Es fehlten die Vorgaben aus Asien, sagten Händler.

Dort waren die meisten Märkte wegen Feiertagen geschlossen. Und die Wall Street habe sich am Freitag nach Handelsschluss in Europa auch nicht mehr stark bewegt. Andere Impulse wie Unternehmensergebnisse seien ebenfalls dünn gesät, hiess es weiter. In den kommenden Tagen legen allerdings viele Firmen ihre Bilanzen vor.

Die Bank Julius berechnete den SMI vorbörslich praktisch unverändert mit 7396 Zählern. Der SMI Future notierte kurz nach Handelsstart um 0,2 Prozent höher mit 7328 Punkten. Am Freitag hatte der Leitindex mit 7396 Punkten um 0,8 Prozent höher geschlossen.

Die Cateringfirma Gategroup erwartet für 2012 wegen Restrukturierungs- und Wertminderungsbelastungen einen Verlust von 56,9 Millionen Franken. Die Dividende fällt aus. Angesichts des fortdauernden Drucks auf europäische Fluggesellschaften sei Gategroup bereit, auf mögliche weitere Kürzungen durch die Kunden im Verlauf von 2013 zu reagieren.

Galenica hat bei der US-Gesundheitsbehörde FDA den Registrierungsantrag für den eisenbasierten PhosphatbinderPA21 eingereicht. Zudem habe die European Medicines Agency (EMA) den Antrag auf Marktzulassung für die Kautablette zur Kontrolle von Hyperphosphatämie bei Patienten mit chronischer Niereninsuffizienz angenommen.

Also hat den Gewinn 2012 um 73,4 Prozent auf 46,3 Millionen Euro gesteigert. Die Firma erwartet 2013 einen Umsatz, der sich dem im Geschäftsjahr 2012 erreichten Niveau annähern wird. Das mittelfristige EBITDA-Ziel von 120 bis 130 Millionen Euro gilt weiter.

Die Oerlikon-Tochter Leybold Vacuum hat vom Wissenschaftszentrum für Teilchenphysik CERN einen Grossauftrag für 50 mobile Leckdetektor-Systeme erhalten.