Wall Street eröffnet mit Gewinnen

Mittwoch, 13. Februar 2013, 18:04 Uhr
 

New York (Reuters) - Die Wall Street ist am Mittwoch mit Gewinnen in den Handel gegangen.

Während der Dow-Jones-Index der Standardwerte noch bei 14.020 Punkten stagnierte, legte der breiter gefasste S&P-500 um 0,2 Prozent auf 1522 Zähler zu. Der Index der Technologiebörse Nasdaq gewann 0,3 Prozent auf 3196 Punkte. Mit dieser positiven Entwicklung zu Handelsbeginn machte die Wall Street Hoffnung auf eine Fortsetzung der aktuellen Rally. "Dies ist ein Markt, der nicht nachgeben will und der Trend lässt vermuten, dass wir nicht nur einen neuen Höchststand beim Dow markieren, sondern uns weit darüber hinaus bewegen", sagte Analyst Adam Sarhan aus New York.

Bei den Einzelwerten legten Comcast besonders stark zu. Das Papier stieg um 6,5 Prozent. Der führende US-Netzbetreiber übernimmt für 16,7 Milliarden Dollar die volle Kontrolle beim Medienkonzern NBC Universal. Comcast kauft dafür die 49-Prozent-Beteiligung des Mischkonzerns General Electric. Dow-Wert General Electric verteuerte sich um 2,4 Prozent.

Nach Obamas Rede zur Lage der Nation standen zudem Industrie- und Baukonzerne im Fokus. Der US-Präsident kündigte an, 50 Milliarden Dollar für Infrastruktur wie marode Straßen oder Brücken ausgeben und damit Jobs schaffen zu wollen. Den Papieren des Traktorbauers Deere half dies trotz Anhebung der Jahresprognose nichts. Sie fielen um rund zwei Prozent.

Kaum für Bewegung am Markt sorgten die jüngsten Konjunkturdaten. Höhere Steuern für die US-Verbraucher bremsten den Einzelhandel. Die Firmen hatten im Januar lediglich 0,1 Prozent mehr in den Kassen.

 
Traders work on the floor of the New York Stock Exchange, February 13, 2013. REUTERS/Brendan McDermid (UNITED STATES - Tags: BUSINESS)