Schweizer Börse eröffnet leicht fester

Dienstag, 19. Februar 2013, 09:58 Uhr
 

Zürich (Reuters) - Die Schweizer Börse hat am Dienstag leicht fester eröffnet.

Da die US-Börsen am Montag geschlossen waren, fehlten die sonst üblichen Marktimpulse von jenseits des Atlantiks. Wenn die amerikanischen Händler wieder aktiv werden, könnte sich das europäische Geschäft am Nachmittag beleben, erwarteten Händler. Die Wahl in Italien am Wochenende werfe aber ihre Schatten voraus und dämpfe den Handel, hiess es weiter.

Der Leitindex SMI notierte im frühen Handel um 0,4 Prozent höher bei 7524 Punkten. Der breite SPI legte 0,3 Prozent auf 6923 Zähler zu.

An der Spitze der Aktivliste standen UBS, die 0,7 Prozent auf 15,12 Franken verloren. Credit Suisse stufte den Titel auf "Neutral" zurück und reduzierte das Kursziel auf 15 Franken. Bei vielen Banken werde die Bewältigung von Altlasten zunehmend zu einem Thema, hiess es in einer Bankenstudie von Credit Suisse. Die CS-Aktien legten 0,3 Prozent zu.

Die defensiven Titel Nestle, Novartis und Roche lagen leicht im Plus. Bei Novartis verzichtet Präsident Daniel Vasella auf den umstrittenen Vertrag, der ihm nach seinem Abgang noch 72 Millionen Franken eingebracht hätte. Nestle entdeckte in zwei Produkten Spuren von Pferdefleisch.

Mehr konjunktursensitive Aktien wie ABB, Adecco und Holcim legten nur marginal zu. Leicht fester tendierten auch die Uhrenwerte Swatch und Richemont.

Die Aktie von Nobel Biocare reagierte mit einem Verlust von 2,8 Prozent auf die Geschäftszahlen für 2012. Der Zahnimplantate-Hersteller steigerte den Gewinn im letzten Jahr um 15 Prozent. Für das laufende Jahre rechten die Firma mit einem bescheidenen Umsatzwachstum und will die Betriebsgewinnmarge zu konstanten Wechselkursen um 50 bis 100 Basispunkte verbessern.

Um 1,6 Prozent schwächer tendierten die Schindler-Titel. Der Konzern steigerte seinen Gewinn um 21,5 Prozent und erhöht die Dividende um zehn Prozent auf 2,20 Franken.

Leicht fester waren Bossard. Nach einem Gewinnrückgang im letzten Jahr will die Firma positive Überraschungen in diesem Jahr nicht ausschliessen.