Dax dank guter Vorgaben höher erwartet

Donnerstag, 28. Februar 2013, 07:28 Uhr
 

Frankfurt (Reuters) - Der Dax könnte am Donnerstag seinen Erholungskurs fortsetzen.

Banken und Broker rechneten für die Eröffnung mit einem Plus von etwa 0,6 Prozent. Schon am Mittwoch hatten sich die Börsen europaweit beruhigt und der Dax ein Prozent auf 7675,83 Zähler zugelegt. Allerdings warnten Händler davor, die politische Krise in Italien schon ad acta zu legen. Die Verteidigung der Null-Zins-Politik durch Fed-Chef Ben Bernanke am Dienstag und Mittwoch vor verschiedenen Kongressausschüssen und die gute Stimmung an der Wall Street beruhigten aber die Investoren zumindest vorläufig.

Die großen US-Indizes weiteten am Mittwochabend nach Handelsschluss in Europa ihre Gewinne aus: Der Dow-Jones-Index und der S&P500 legten je 1,3 (zuvor 0,7) Prozent zu, der Nasdaq-Composite stieg um ein Prozent. Auch in Asien zogen die Kurse am Donnerstag auf breiter Front an. Der Nikkei-Index legte um 2,7 Prozent zu, der Shanghai-Composite notierte 2,3 Prozent höher.

Ohne neue Störfeuer aus Rom dürften am Donnerstag europaweit die Unternehmensbilanzen im Fokus stehen. Unter anderem veröffentlichte die Deutsche Telekom ihre Geschäftszahlen. Auch viele Firmen aus der zweiten Reihe lassen sich in die Bücher schauen.