19. Mai 2017 / 07:19 / vor 4 Monaten

MÄRKTE 5-Dax stabilisiert sich zum Wochenschluss

Frankfurt, 19. Mai (Reuters) - Anleger haben die politischen Querelen um US-Präsident Donald Trump vorerst hinten angestellt und sich an die Aktienmärkte zurück getraut. Der Dax gewann am Freitag zu Handelsstart 0,2 Prozent auf 12.610 Punkte. “Nach der anfänglichen Aufregung bezüglich der chaotischen Zustände im Weißen Haus scheinen sich die Gemüter der Marktteilnehmer wieder zu beruhigen”, sagte Commerzbank-Analystin Thu Lan Nguyen. Börsianer warnten aber auch vor verfrühtem Optimismus. “Der Skandal in Washington ist nicht verschwunden und auch nicht die Nervosität von Anlegern. Ein zu früher Wiedereinstieg könnte sich als teuer erweisen”, sagte David Madden, Marktanalyst vom Broker CMC Markets.

K+S führten mit einem Plus von 2,8 Prozent die Gewinnerliste im Nebenwerteindex MDax an. Anleger spekulierten nach Aussagen von Händlern auf einen Börsengang des Salzgeschäfts. Zudem berichtete der Platow-Brief über eine geplante Kapitalerhöhung, die ausschließlich von einem Finanzinvestor gezeichnet werden solle.

Zahlreiche Aktien, darunter Deutsche Bank, wurden mit einem Dividendenabschlag gehandelt. (Reporterin: Patricia Uhlig, redigiert von Kerstin Dörr; Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069-7565 1236 oder 030-2888 5168)

Unsere WerteDie Thomson Reuters Trust Principles
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below