17. Juli 2017 / 07:21 / vor 6 Tagen

MÄRKTE 4-China-Daten stützen Dax - GEA brechen ein

Gelesen in 2 Minuten

Frankfurt, 17. Jul (Reuters) - Ermutigende Wirtschaftsdaten aus China haben den deutschen Aktienmarkt am Montag gestützt. Der Dax startete 0,2 Prozent fester bei 12.653 Punkten in den Handel. Investoren in Europa hielten sich vor der Zinssitzung der EZB am Donnerstag aber insgesamt zurück, sagten Börsianer. Zudem bremste ein anhaltend starker Euro, der vor allem den exportorientierten deutschen Unternehmen zu schaffen macht.

Die chinesische Wirtschaft ist im zweiten Quartal dank kauffreudiger Verbraucher und investierender Unternehmen überraschend kräftig gewachsen. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) legte von April bis Juni um 6,9 Prozent zum Vorjahreszeitraum zu und hielt damit das zu Jahresbeginn erreichte Tempo. "Das sind ermutigende Zeichen für das globale Wachstum, schließlich ist China die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt", sagte Ökonom Craig James vom Wertpapierhändler Commonwealth Securities in Sydney.

Auf dem Frankfurter Börsenparkett gerieten nach einer Prognosesenkung die Aktien des Anlagenbauers GEA im MDax unter Druck. Die Titel brachen um rund fünf Prozent auf 36,85 Euro ein. Die Gewinnentwicklung sei eine große Enttäuschung, urteilten die Analysten von Baader Helvea. Barclays senkte das Kursziel auf 41 von 42 Euro. (Reporter: Anika Ross, redigiert von Christian Götz. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069-7565 1232 oder 030-2888 5168.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below