Reuters logo
MÄRKTE-Chinesische Rekord-Produktion drückt Stahlpreis
14. September 2017 / 10:07 / vor 7 Tagen

MÄRKTE-Chinesische Rekord-Produktion drückt Stahlpreis

    Frankfurt/Manila, 14. Sep (Reuters) - Aus Furcht vor einem
Überangebot haben sich Anleger am Donnerstag aus dem Stahlmarkt
zurückgezogen. An der Börse Shanghai         fiel der Preis um
drei Prozent auf 3831 Yuan (584 Dollar) je Tonne. Der
chinesische Eisen-Future          rutschte sogar um 5,8 Prozent
auf 510 Yuan (78 Dollar) je Tonne ab. 
    Auslöser der Verkäufe war der Anstieg der chinesischen
Stahlproduktion auf ein Rekordhoch von 74,59 Millionen Tonnen.
Dem Anlagestrategen Michael McCarthy vom Brokerhaus CMC zufolge
sind die Kursverluste nur vorübergehend. Eine Trendwende sei
nicht in Sicht. Wegen Spekulationen auf eine kräftige Nachfrage
beim weltweit wichtigsten Abnehmer China ist der Stahlpreis seit
Jahresbeginn um rund die Hälfte gestiegen. Eisenerz verteuerte
sich im gleichen Zeitraum um etwa 16 Prozent.

 (Reporter: Hakan Ersen, unter Mitarbeit von Manolo Serapio Jr.,
redigiert von Kerstin Dörr. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte
an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069 - 7565
1236 oder 030 - 2888 5168.)
  
 
 

Unsere WerteDie Thomson Reuters Trust Principles
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below