Reuters logo
vor einem Monat
BÖRSEN-TICKER-Schwache Konjunkturdaten belasten Dollar
16. Juni 2017 / 14:44 / vor einem Monat

BÖRSEN-TICKER-Schwache Konjunkturdaten belasten Dollar

Gelesen in 4 Minuten

Frankfurt, 16. Jun (Reuters) - Unerwartet schwach ausgefallene US-Konjunkturdaten drücken den Dollar-Index immer weiter nach unten. Er weitet seine Verluste aus und fällt um 0,3 Prozent auf ein Zweieinhalb-Wochen-Tief von 97,13 Punkten. Der Euro weitet im Gegenzug seine Gewinne aus und zieht um einen halben US-Cent auf 1,1196 Dollar an.

*********************************************************

16:05 Whole Foods Steigen Auf Zwei-Jahres-Hoch

Die Titel von Whole Foods setzen den Handel fort und schießen um 28 Prozent auf ein Zwei-Jahres-Hoch von 42,35 Dollar nach oben. Amazon.com bietet 42 Dollar je Whole-Foods-Aktie.

*********************************************************

15:54 börsenwert Von Amazon Schnellt Um 13 Mrd Dollar Hoch

Durch den Kurssprung in Folge des Kaufs von Whole Foods steigt die Marktkapitalisierung von Amazon im Vergleich zum Donnerstags-Schlusskurs um fast 13 Milliarden Dollar. Die Übernahme von Whole Foods kostet Amazon rund 13,7 Milliarden Dollar. Amazon-Aktien legen um 2,6 Prozent auf 988 Dollar zu.

**********************************************************

14:49 Dollar Weitet Verluste Nach Us-Bau-Daten Aus

Unerwartet wenige Wohnbaubeginne und Baugenehmigungen in den USA belasten den Dollar. Der Dollar-Index weitet seine Verluste aus und rutscht um 0,2 Prozent auf ein Tagestief von 97,24 Punkte ab.

**********************************************************

13:07 Siemens Fallen Ans Dax-Ende

Siemens-Aktien rutschen um 1,9 Prozent auf ein Zweieinhalb-Monats-Tief von 123,25 Euro ab und sind mit Abstand größter Verlierer im Dax. Ein Händler verweist auf mögliche Aussagen von Firmenchef Joe Kaeser bei einer Investorenkonferenz in London.

**********************************************************

09:30 Griechische Bond-Renditen Sinken Nach Hilfsdeal

Die Freigabe weiterer Hilfszahlungen durch die internationalen Geldgeber für Griechenland sorgt für Erleichterung am Anleihemarkt. Die Rendite der zehnjährigen Hellas-Bonds fällt auf ein Dreieinhalb-Wochen-Tief von 5,771 Prozent.

***********************************************************

08:29 Analystenkommentar drückt Alstria Office

Eine Herunterstufung setzt Alstria Office zu. Die Aktien verlieren im Geschäft von Lang & Schwarz mehr als ein Prozent, nachdem die Analysten der HSBC die Titel auf "Hold" von "Buy" gesetzt haben.

***********************************************************

08:22 Gerry Weber Auf Erholungskurs

Nach dem jüngsten Ausverkauf greifen Anleger wieder bei Gerry Weber zu. Die Aktien gewinnen im Geschäft von Lang & Schwarz und im Frankfurter Frühhandel jeweils etwa zwei Prozent. Nach Vorlage der Halbjahresergebnisse am Mittwoch hatten die Titel mehr als zwölf Prozent verloren.

***********************************************************

08:07 Brentpreis Weiter Unter 47 Dollar

Das weltweite Überangebot macht dem Ölpreis am Freitag erneut zu schaffen. Mit 46,96 Dollar je Barrel notiert Brent nur rund 30 US-Cent über seinem Sechs-Monats-Tief. (Zusammengestellt vom Reuters Marktteam. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069 - 7565 1312 oder 030 - 2888 5168.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below