19. Mai 2017 / 05:54 / vor 3 Monaten

MÄRKTE 3-Spekulationen auf IPO von Salzgeschäft beflügeln K+S

Frankfurt, 19. Mai (Reuters) - Spekulationen auf einen Börsengang des Salzgeschäfts haben die Aktien von K+S am Freitag angetrieben. Die Titel stiegen im vorbörslichen Handel um gut zwei Prozent und waren größter Gewinner im Nebenwerteindex MDax. Firmenchef Burkhard Lohr sagte auf einer Investorenkonferenz, das Management werde bis zum Herbst entscheiden, wie es mit dem Salzgeschäft weitergehe. "Anleger hoffen nun darauf, dass es zu einem Börsengang kommt", sagte ein Aktienhändler. "Die Sache scheint sich zu beschleunigen."

Der Platow-Brief berichtete zudem, Lohr plane eine Kapitalerhöhung, die ausschließlich von einem Finanzinvestor gezeichnet werden solle. Damit wolle er den Anteil der Leer-Verkäufer drücken, die bei dem Salz- und Düngemittelkonzern aktiv sind. Der Ausgabepreis der neuen Aktien solle bei um die 26 Euro liegen. Die K+S-Aktie ging am Donnerstag mit 22,87 Euro aus dem Handel. (Reporterin: Patricia Uhlig, redigiert von Olaf Brenner; Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069-7565 1236 oder 030-2888 5168)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below