Reuters logo
Stoltenberg - Nato-Beitritt zur Anti-IS-Allianz noch offen
18. Mai 2017 / 11:05 / in 5 Monaten

Stoltenberg - Nato-Beitritt zur Anti-IS-Allianz noch offen

Brüssel (Reuters) - Eine Woche vor dem Nato-Gipfel in Brüssel ist der von den USA gewünschte Beitritt der Allianz zur Anti-IS-Koalition weiter offen.

NATO Secretary General Jens Stoltenberg arrives to a meeting of European Union Defence Ministers at the EU Council in Brussels, Belgium May 18, 2017. REUTERS/Eric Vidal

Die Beratungen dauerten noch an, sagte Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg am Donnerstag. Er erinnerte daran, dass sich die Nato bereits mit Awacs-Überwachungsflugzeugen sowie der Ausbildung von Soldaten im Irak und Jordanien am Kampf gegen die Extremisten des Islamischen Staates (IS) beteiligt.

Einige Nato-Mitglieder wünschten sich aber ein klares Zeichen der politischen Unterstützung und einen besseren Austausch mit der internationalen Koalition, an der auch Nicht-Nato-Staaten beteiligt sind. Stoltenberg schloss erneut einen Kampfeinsatz von Nato-Soldaten gegen den IS in Syrien oder dem Irak aus. Bundeskanzlerin Angela Merkel hatte sich zuletzt zurückhaltend über den Nato-Beitritt zur Anti-IS-Allianz geäußert.

Das Thema wird beim Treffen der Staats- und Regierungschefs der Nato-Länder am kommenden Donnerstag in Brüssel beraten. Es werde ein kurzes Treffen werden, sagte Stoltenberg. Neben Merkel und US-Präsident Donald Trump werden dort unter anderem der neue französische Staatschef Emmanuel Macron sowie der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan erwartet.

Unsere Werte:Die Thomson Reuters Trust Principles
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below