Ausland | Dienstag, 12. Februar 2013, 08:26 Uhr

Russland und UN-Generalsekretär verurteilen Nordkoreas Atomtest

Moskau/New York Russland hat den nordkoreanischen Atomtest am Dienstag entschieden verurteilt.

Er sei eine Verletzung der internationalen Verpflichtungen des Landes, zitierte die Agentur Interfax aus Kreisen des Außenministeriums.

In New York erklärte UN-Generalsekretär Ban Ki Moon, der Test sei eine klare und schwerwiegende Verletzung bestehender UN-Resolutionen. Es sei bedauerlich, dass Nordkorea die internationalen Appelle ignoriert habe, derartige provokative Akte zu unterlassen.

Nordkorea hat am Dienstag einen unterirdischen Atomtest bestätigt. Die amtliche Agentur KCNA meldete, ein miniaturisierter Sprengsatz mit größerer Stärke als bei früheren Tests sei gezündet worden. Der Versuch sei in sicherer und perfekter Art und Weise ausgeführt worden.

X