Edition:
Deutschland
Ausland | Montag, 12. November 2012, 17:36 Uhr

Portugal bekennt sich zu Reformen - Lob von Merkel

Lissabon Der portugiesische Ministerpräsident Pedro Passos Coelho hat sich bei einem Besuch von Kanzlerin Angela Merkel zu weiteren Reformen bekannt.

Trotz der damit verbundenen Härten sei das der einzige Weg, sagte der konservative Regierungschef bei einer gemeinsamen Pressekonferenz am Montag in Lissabon. Es sei leichter, über Reformen zu reden als sie umzusetzen.

Merkel sprach sich für eine engere wirtschaftliche Zusammenarbeit in Europa aus. Die unterschiedliche Wettbewerbsfähigkeit der Staaten seien ein Grund für die Krise des Euro, sagte die Kanzlerin. Zugleich lobte sie die Reformanstrengungen Portugals und versprach weitere Solidarität Deutschlands.

X