Edition:
Deutschland
Ausland | Dienstag, 6. November 2012, 11:19 Uhr

Putin entlässt russischen Verteidigungsminister

Moskau Russlands Präsident Wladimir Putin hat Konsequenzen aus einer Korruptionsaffäre gezogen und Verteidigungsminister Anatoli Serdjukow am Dienstag entlassen.

Zum Nachfolger ernannte Putin den früheren Katastrophenschutzminister und Gouverneur der Region Moskau Sergej Schoigu. Das Fernsehen strahlte ein Treffen zwischen Putin und Schoigu aus. "Angesichts der Situation rund um das Verteidigungsministerium und um die Voraussetzung einer objektiven Untersuchung aller Umstände zu ermöglichen, habe ich entschieden, Verteidigungsminister Serdjukow seines Amtes zu entheben", sagte Putin.

Russische Ermittler hatten im vergangenen Monat die Büros einer Firma des Verteidigungsministeriums durchsucht. Daraufhin leiteten sie ein Verfahren gegen das Unternehmen ein unter dem Verdacht, es habe Vermögensteile verkauft und dabei Verluste von fast 100 Millionen Dollar gemacht.

X