Konjunktur | Donnerstag, 17. Januar 2013, 13:12 Uhr

Schäuble nennt Japans Finanzpolitik besorgniserregend

Berlin Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat sich kritisch zur Finanzpolitik der neuen japanischen Regierung geäußert.

Diese mache ihm "ziemlich viel Sorge", sagte Schäuble am Donnerstag im Bundestag. Insbesondere bemängelte er ein "falsches Verständnis der Notenbankpolitik" in der neuen Regierung Japans.

Bei der Euro-Staatsschuldenkrise zeichnete Schäuble erneut ein vorsichtig optimistisches Bild. "Wir sind auf dem richtigen Weg, die Vertrauenskrise in den Euro ... Schritt für Schritt zu lösen", sagte der Minister. "Wir sind nicht über dem Berg, aber wir sind auf dem richtigen Weg."

X