Edition:
Deutschland
Inland | Mittwoch, 21. November 2012, 12:12 Uhr

Merkel: Europa befindet sich in einer sehr ernsten Lage

Berlin Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) rechnet nicht mit einer raschen Lösung der Schuldenkrise.

"Europa befindet sich in einer sehr ernsten Lage", sagte Merkel am Mittwoch in der Generaldebatte zum Haushalt im Bundestag. Die Probleme seien nicht "in ein, zwei Jahren zu lösen". Es gebe eine große Sehnsucht nach einem Befreiungsschlag in der Euro-Krise. Diese aber könne es nicht geben, weil über Jahrzehnte angestaute Probleme nicht über Nacht gelöst werden könnten. "Deshalb müssen wir auch weiter schrittweise vorgehen", sagte Merkel.

Die Bundeskanzlerin sieht gute Chancen, dass sich die Euro-Finanzminister am kommenden Montag auf neue Griechenland-Hilfen einigen werden. In der Nacht waren die Verhandlungen der Euro-Finanzminister vertagt worden.

X