Ausland | Mittwoch, 14. November 2012, 14:15 Uhr

Syrien setzt Angriffe auf Rebellenhochburg nahe Türkei fort

Ceylanpinar Die syrische Luftwaffe hat den dritten Tag in Folge die Rebellenhochburg Ras al-Ain nahe der Grenze zur Türkei angegriffen.

Ein Kampfjet bombardierte den von den Aufständischen seit vergangener Woche gehaltenen Ort am Mittwoch nach Angaben eines Mitarbeiters der Nachrichtenagentur Reuters. Gebäude erzitterten, Rauchsäulen stiegen auf.

Tausende Menschen sind bereits in Folge der Kämpfe im von Kurden und Arabern bewohnten Nordosten Syriens in die Türkei geflohen.

X