Edition:
Deutschland
Ausland | Mittwoch, 21. November 2012, 16:41 Uhr

Syrische Luftwaffe greift Rebellenstellungen bei Damaskus an

Amman Die syrische Luftwaffe hat den zweiten Tag in Folge Oppositionellen zufolge Rebellenstellungen nahe der Hauptstadt Damaskus angegriffen.

MiG-Kampfflugzeuge hätten die Oppositionshochburg Daraja beschossen, sagten Oppositionsvertreter am Mittwoch. Dabei seien zehn Zivilisten und drei Kämpfer der Aufständischen getötet worden. Die meisten zivilen Einwohner seien mittlerweile aus der Stadt geflohen. Der regierungsfreundliche Sender al-Echbarija berichtete, die Armee habe damit begonnen, Daraja von Terroristen zu säubern.

In den vergangenen Wochen haben Rebellen mehrere wichtige Militär-Stützpunkte vor Damaskus und in anderen Landesteilen erobert. Die Armee konzentriert ihre Schlagkraft vor allem auf die Hauptstadt, um einen Ansturm der Rebellen zu verhindern.

X