Edition:
Deutschland
Inland | Dienstag, 12. Januar 2016, 18:24 Uhr

Steinmeier - Acht deutsche Tote bei Istanbuler Anschlag

Berlin Bei dem Selbstmordanschlag am Vormittag in Istanbul sind nach Angaben von Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier acht deutsche Staatsangehörige getötet worden.

Neun weitere Deutsche seien schwer verletzt, sagte Steinmeier unter Berufung auf Informationen, die er in einem Telefonat von seinem türkischen Amtskollegen erhalten habe. Eine endgültige Bestätigung durch die deutschen Diplomaten vor Ort gebe es aber noch nicht, sagte Steinmeier am Dienstagabend in Berlin.

Zuvor hatte es bereits in türkischen Regierungskreisen geheißen, unter den zehn Todesopfern seien neun Deutsche. Die peruanische Regierung bestätigte ein Todesopfer aus dem Andenstaat. Der Attentäter hatte am Morgen seine Bombe inmitten des touristischen Zentrums der Bosporus-Metropole gezündet. Die türkische Regierung macht die Extremistenmiliz IS für den Anschlag verantwortlich.

X