12. Januar 2016 / 17:28 / vor 2 Jahren

Steinmeier - Acht deutsche Tote bei Istanbuler Anschlag

Police officers secure the area after an explosion near the Ottoman-era Sultanahmet mosque, known as the Blue mosque in Istanbul, Turkey January 12, 2016. A Syrian suicide bomber is thought to be responsible for an attack which killed at least ten people including foreigners in the heart of Istanbul's historic Sultanahmet tourist district on Tuesday, President Tayyip Erdogan said. There was a high probability Islamic State militants were behind the blast near the Blue Mosque and Hagia Sophia, major tourist sites in the centre of one of the world's most visited cities, two senior Turkish security officials told Reuters. REUTERS/Osman Orsal

Berlin (Reuters) - Bei dem Selbstmordanschlag am Vormittag in Istanbul sind nach Angaben von Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier acht deutsche Staatsangehörige getötet worden.

Neun weitere Deutsche seien schwer verletzt, sagte Steinmeier unter Berufung auf Informationen, die er in einem Telefonat von seinem türkischen Amtskollegen erhalten habe. Eine endgültige Bestätigung durch die deutschen Diplomaten vor Ort gebe es aber noch nicht, sagte Steinmeier am Dienstagabend in Berlin.

Zuvor hatte es bereits in türkischen Regierungskreisen geheißen, unter den zehn Todesopfern seien neun Deutsche. Die peruanische Regierung bestätigte ein Todesopfer aus dem Andenstaat. Der Attentäter hatte am Morgen seine Bombe inmitten des touristischen Zentrums der Bosporus-Metropole gezündet. Die türkische Regierung macht die Extremistenmiliz IS für den Anschlag verantwortlich.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below