American Express: Quartalsgewinn mehr als verdoppelt

Freitag, 23. April 2010, 07:11 Uhr
 

New York (Reuters) - Der größte US-Kreditkartenanbieter American Express hat im ersten Quartal seinen Gewinn mehr als verdoppelt.

Als Gründe nannte das Unternehmen am Donnerstag nach Börsenschluss eine verbesserte Qualität der Kredite und gestiegene Ausgaben der Verbraucher. American-Express-Kunden gaben mit ihren Karten in den drei Monaten 16 Prozent mehr aus als im Vorjahr. Der Nettogewinn kletterte im dem Zeitraum auf 873 Millionen Dollar (73 Cent pro Aktie) nach 361 Millionen Dollar im Vorjahr. Analysten hatten mit 64 Cent pro Aktie gerechnet.

Hohe Kreditkartenausfälle in der Wirtschaftskrise hatten American Express in den vergangenen beiden Jahren stark belastet. Zuletzt hatte das Kreditkartengeschäft aber wieder angezogen. American-Express-Aktien notierten im nachbörslichen Handel 1,8 Prozent höher.

 
<p>Elvis Presley's personal American Express card is displayed during a press preview May 3 in Los Angeles</p>