Libyscher Übergangsrat: Gaddafi ist tot

Donnerstag, 20. Oktober 2011, 15:54 Uhr
 

(Reuters) - Der langjährige libysche Machthaber Muammar Gaddafi ist nach Angaben der Übergangsregierung tot.

Gaddafi sei bei der Flucht aus seiner Heimatstadt Sirte am Donnerstag verletzt und gefangen genommen worden, sagte ein ranghoher Militärvertreter des NTC. Kurz darauf sei der frühere Staatschef seinen schweren Verletzungen erlegen. "Er wurde auch in den Kopf getroffen", sagte der Vertreter der Regierung. "Seine Gruppe wurde heftig beschossen, und er starb."

Sirte war nach Angaben der Übergangsregierung am Donnerstag erobert worden. Dem NTC-Vertreter zufolge floh Gaddafi in einem Konvoi, der von der Nato angegriffen wurde. Gaddafis Militärchef Abu Bakr Junus Jabr sei ebenfalls getötet worden.

Von anderer Seite wurden die Angaben über Gefangennahme und Tod Gaddafis zunächst nicht bestätigt. Man versuche, die Informationen zu verifizieren, erklärte ein hoher Vertreter des US-Regierung in Washington.

Der Chef der libyschen Übergangsregierung Mustafa Abdel Dschalil will sich einem Fernsehbericht zufolge in Kürze an die Bevölkerung wenden.