Streiks in Portugal und Spanien gegen Sparpolitik

Mittwoch, 14. November 2012, 08:26 Uhr
 

Madrid/Lissabon (Reuters) - Mit einem koordinierten Generalstreik protestieren Beschäftigte in Spanien und Portugal heute (Mittwoch) gegen die Sparpolitik ihrer Regierungen.

Der öffentliche Verkehr soll lahmgelegt werden, Schulen geschlossen bleiben. In Spanien wurden im Vorfeld 600 Flüge gestrichen. Auch in anderen Ländern Europas soll es Proteste zum sogenannten Tag der Aktion und der Solidarität geben. In Italien und Griechenland sind ebenfalls Arbeitsniederlegungen und Demonstrationen geplant.

Nach Ansicht der Gewerkschaften wird die Wirtschaftskrise in den Ländern Südeuropas durch die Sparpolitik verschärft. In Spanien ist derzeit jeder vierte Arbeitnehmer ohne Beschäftigung. Der Aktionstag stellt nach Ansicht des Chefs der größten spanischen Gewerkschaft, Fernando Toxo, einen historischen Moment in Europa dar.

 
People attend a union rally on the eve of a general strike at Madrid's Puerta del Sol square November 13, 2012. Spain's two largest labour unions have called for a general strike on November 14, the second against the conservative government since they took power in December and coinciding with industrial action in Portugal on the same day. REUTERS/Susana Vera (SPAIN - Tags: BUSINESS EMPLOYMENT CIVIL UNREST POLITICS)