Obama stellt sich in CIA-Affäre vor verdächtigten General Allen

Mittwoch, 14. November 2012, 08:25 Uhr
 

Washington (Reuters) - In der Affäre um den zurückgetretenen CIA-Chef David Petraeus hat sich US-Präsident Barack Obama demonstrativ vor den Befehlshaber der Nato-Truppen in Afghanistan gestellt, auf den sich die Ermittlungen ausgeweitet haben.

"Wir vertrauen General (John) Allen", sagte ein Präsidialamtssprecher am Dienstag.

Allen soll "unangemessene" E-Mails mit Jill Kelley ausgetauscht haben - einer Petraeus-Bekannten, die die Ermittlungen ins Rollen gebracht hatte. Befürchtet wird die Weitergabe vertraulicher Informationen. Wegen der Affäre wurde die geplante Nominierung Allens als Oberkommandierenden der US-Truppen in Europa zunächst auf Eis gelegt.

 
A combination photo shows CIA Director David Petraeus speaking on Capitol Hill in Washington on January 31, 2012 and U.S. Marine Corps Lt. Gen. John Allen arriving to testify on Capitol Hill in Washington June 28, 2011. The top U.S. commander in Afghanistan, General John Allen, is under investigation for alleged inappropriate communication with a woman at the center of the scandal involving former CIA Director David Petraeus, a senior U.S. defense official said on November 13, 2012. REUTERS/Kevin Lamarque/Yuri Gripas/Files (UNITED STATES - Tags: POLITICS MILITARY)