Obama zu historischem Besuch in Birma eingetroffen

Montag, 19. November 2012, 08:13 Uhr
 

Rangun (Reuters) - US-Präsident Barack Obama ist am Montag zu seinem mit Spannung erwarteten Besuch in Birma eingetroffen.

Bei seinem Aufenthalt in der Millionenstadt Rangun wird er sowohl Präsident Thein Sein treffen als auch Oppositionsführerin Aung San Suu Kyi. Der erste Besuch eines amtierenden US-Präsidenten in dem Land gilt als zentraler Programmpunkt von Obamas Asien-Reise. Birma befreit sich nach jahrelanger Militärherrschaft langsam aus internationaler Isolation. Mit seinem Besuch will Obama die in dem Land eingeleiteten Reformen anerkennen. Menschenrechtler hatten Obamas Besuch als voreilig kritisiert.

 
U.S. President Barack Obama speaks to the media alongside opposition leader Aung San Suu Kyi at her residence in Yangon November 19, 2012. Obama became the first serving U.S. president to visit Myanmar on Monday, trying during a whirlwind six-hour trip to strike a balance between praising the government's progress in shaking off military rule and pressing for more reform. REUTERS/Jason Reed (MYANMAR - Tags: POLITICS)