WDH-Renault baut Produktion in Spanien aus und schafft 1300 Jobs

Donnerstag, 22. November 2012, 07:39 Uhr
 

Paris (Reuters) - Der französische Autohersteller Renault will in seinem spanischen Werk Palencia 1300 neue Stellen schaffen.

In der Anlage im Norden des Landes solle die Produktion hochgefahren werden, erklärte das Unternehmen am Mittwoch. Der damit einhergehende Ausbau der Belegschaft sei das Ergebnis von Verhandlungen mit der Gewerkschaft. Unter dem Druck der Krise auf dem europäischen Automarkt will Renault früheren Äußerungen der Geschäftsführung zufolge die Lohn- und Produktionskosten in Frankreich denen in Spanien angleichen. Arbeitnehmervertretern zufolge verlangt Renault von seiner Belegschaft in Frankreich Zugeständnisse bei Bezahlung und der Arbeitszeit.

In Spanien sollen nach den neuen Plänen künftig zwei weitere, zusammen mit dem japanischen Partner Nissan entwickelte Fahrzeug-Plattformen als Grundlage der Produktion dienen. Damit sollen den Angaben zufolge dort künftig 280.000 Autos pro Jahr vom Band laufen, rund 40.000 mehr als bisher.

 
The logo of French car manufacturer Renault is seen in front of the Eiffel tower at a dealership in Paris, November 2, 2012. REUTERS/Christian Hartmann