Luxemburger Mersch ins EZB-Direktorium berufen

Freitag, 23. November 2012, 07:09 Uhr
 

Brüssel (Reuters) - Der Luxemburger Yves Mersch ist auf dem EU-Gipfel in das Direktorium der Europäischen Zentralbank berufen worden.

Diese Entscheidung hätten die 27 EU-Staats- und Regierungschefs am Donnerstagabend in Brüssel getroffen, teilte das EU-Ratssekretariat mit. Mersch beginnt seine achtjährige Amtszeit am 15. Dezember und ist Nachfolger des Spaniers Jose Manuel Gonzalez-Paramo.

Der EU-Gipfel musste sich mit dem Thema beschäftigen, weil sich die EU-Finanzminister nicht auf die Ernennung des Luxemburgers einigen konnten. Spanien hatte dagegen Einwände erhoben, weil es seinen Sitz im EZB-Direktorium nicht aufgeben wollte. Im EU-Rat reichte eine qualifizierte Mehrheit für die Ernennung.