Ägyptische Islamisten demonstrieren für Präsident Mursi

Samstag, 1. Dezember 2012, 14:40 Uhr
 

Kairo (Reuters) - In Ägypten sind am Samstag Islamisten zur Unterstützung von Präsident Mohammed Mursi auf die Straße gegangen.

Vor der Kairoer Universität versammelten sich Tausende Anhänger des Staatschefs, der seine Vollmachten per Dekret ausgeweitet und die Justiz entmachtet hat. Die Veranstalter hatten dazu aufgerufen, den Tahrir-Platz zu meiden, um Zusammenstöße mit den dort protestierenden Gegnern Mursis zu vermeiden. Der Präsident dürfte im Laufe des Tages die im Eiltempo verabschiedete Verfassung unterschreiben und damit den Weg für eine Volksabstimmung Mitte des Monats freimachen. Um den Protesten gegen seine Politik die Spitze zu nehmen, hatte Mursi die Abstimmung über das neue Grundgesetz vorziehen lassen.

Viele Demonstranten waren mit Bussen nach Kairo gekommen. Auf Spruchbändern bekannten sie sich zum Islam und zur politischen Stabilität. Zudem setzten sich die Islamisten für verstärkte Anstrengungen gegen die Korruption ein.

In den vergangenen Tagen hatten Zehntausende gegen Mursi demonstriert und zum Boykott des Referendums aufgerufen. In Alexandria und im Nildelta kam es am Freitagabend zu Steinwürfen von islamistischen Gegendemonstranten.

 
A supporter of Egyptian President Mohamed Mursi chants pro-Mursi slogans as he holds up a Koran during a rally in the vicinity of Cairo University and Nahdet Misr Square in Giza, on the outskirts of Cairo December 1, 2012. Tens of thousands of Islamists demonstrated in Cairo on Saturday in support of Mursi, who is racing through a constitution to try to defuse opposition fury over his newly expanded powers. REUTERS/Amr Abdallah Dalsh (EGYPT - Tags: POLITICS CIVIL UNREST RELIGION)