Beiersdorf hebt erneut Umsatzprognose an

Donnerstag, 6. Dezember 2012, 08:55 Uhr
 

Der Nivea-Hersteller Beiersdorf hat kurz vor Jahresende erneut seine Umsatzprognose angehoben.

Aufgrund der guten Geschäftsentwicklung wird für 2012 nun mit einem Umsatzwachstum von deutlich über vier Prozent nach zuvor drei bis vier Prozent gerechnet, wie Beiersdorf am Donnerstag mitteilte. Die Erlöse in der Shampoo- und Hautcremesparte sollen ebenfalls um über vier Prozent steigen. Zuletzt hatte Beiersdorf seine Umsatzprognose Anfang November nach oben geschraubt. "Wir sind mit dem bisherigen Verlauf unseres Geschäftsjahres zufrieden", sagte Konzernchef Stefan Heidenreich.

An der Börse kamen die Nachrichten gut an. Im frühen Handel von Lang & Schwarz stiegen die Aktien des Konsumgüterkonzerns im Dax um 1,6 Prozent. "Das hat mich schon überrascht, dass das jetzt nach Ende der Berichtssaison noch kam. Positiv ist es allemal, da es bei Beiersdorf lange genug auch Probleme gegeben hatte", sagte ein Händler.

 
Cover plates of Nivea skin cream are pictured in a production line of German company Beiersdorf AG in Hamburg, April 18, 2012. REUTERS/Fabian Bimmer (GERMANY - Tags: HEALTH)