USA beordern Patriot-Abwehrraketen in die Türkei

Freitag, 14. Dezember 2012, 12:01 Uhr
 

Luftwaffenstützpunkt Incirlik (Reuters) - Die USA haben zum Schutz vor syrischen Raketen Patriot-Abwehrsysteme in die Türkei beordert.

US-Verteidigungsminister Leon Panetta unterzeichnete kurz vor einem unangekündigten Besuch in dem Nato-Partnerland am Freitag die entsprechenden Marschbefehle. Die USA entsenden zwei Raketen-Batterien und 400 zugehörige Soldaten. Je zwei weitere Einheiten sollen aus Deutschland und den Niederlanden kommen. Die Bundesregierung hat den Einsatz von bis zu 400 Bundeswehr-Soldaten gebilligt. Der Bundestag sollte noch am Freitag darüber abstimmen, eine Zustimmung galt als sicher.

Ein Sprecher von Panetta sagte weder, wo die Patriots stationiert werden sollen noch wie lange sie in der Türkei bleiben werden. Die Batterien würden "in den kommenden Wochen" in Stellung gehen, hieß es. Panetta hatte zuvor Afghanistan und Kuwait besucht. Die Türkei ist zunehmend besorgt, dass der syrische Bürgerkrieg auf ihr Territorium übergreift. Sie hat deshalb die Nato-Bündnispartner um die Stationierung der Flugabwehrraketen gebeten.