Kreise: US-Kartellbehörde verzichtet auf Klage gegen Google

Dienstag, 18. Dezember 2012, 08:40 Uhr
 

Washington (Reuters) - Die US-Kartellbehörde FTC verzichtet Kreisen zufolge auf eine Klage gegen den Internetkonzern Google wegen Missbrauchs seiner Marktmacht und stellt ihre Ermittlungen nach mehr als zwei Jahren ein.

Der Suchmaschinenanbieter werde im Gegenzug einige kleinere Zugeständnisse machen, sagten zwei mit der Angelegenheit vertraute Personen der Nachrichtenagentur Reuters am Montag. Diese könne die FTC noch in dieser Woche bekanntgeben. Google wird vorgeworfen, Wettbewerbern ein schlechteres Ranking bei lukrativen Suchanfragen zu geben. Damit wird es unwahrscheinlicher, dass Kunden dieses Ergebnis lesen und anklicken.

Die EU ermittelt in Hinblick auf Suchergebnisse ebenfalls gegen den US-Konzern. Es wird erwartet, dass die Kommission ihre Entscheidung im Januar bekanntgibt.

 
European Union Competition Commissioner Joaquin Almunia gestures during a news conference at the EU Commission headquarters in Brussels December 5, 2012.REUTERS/Laurent Dubrule (BELGIUM - Tags: POLITICS BUSINESS)