Mursi ruft alle politischen Kräfte in Ägypten zum Dialog auf

Donnerstag, 27. Dezember 2012, 08:30 Uhr
 

Kairo (Reuters) - Ägyptens Präsident Mohammed Mursi hat in seiner ersten Rede nach dem umstrittenen Verfassungsreferendum zum Dialog aufgefordert.

Alle politischen Kräfte sollten sich daran beteiligen, um Spannungen zu überwinden, sagte Mursi am Mittwoch in einer im Fernsehen übertragenen Ansprache. Auch erwäge er Änderungen im Kabinett. Zugleich kündigte Mursi Schritte an, um Ägypten attraktiver für Investoren zu machen.

Erst am Montag hatte S&P dem Land die Kreditwürdigkeit gesenkt und dies mit den politischen Grabenkämpfen begründet. Regierungsgegner kündigten nach der Annahme der Verfassung Proteste an. Am späten Dienstagabend unterschrieb Mursi das Regelwerk und setzte es damit in Kraft. Damit ist der Weg frei für Parlamentswahlen, die in etwa zwei Monaten stattfinden sollen.

 
Egypt's President Mohamed Mursi speaks to the nation after signing Egypt's new constitution in Cairo December 26, 2012, in this handout photo released by Egyptian Presidency office. Mursi signed into law a new constitution shaped by his Islamist allies, a bitterly contested document which he said would help end political turmoil and allow him to focus on fixing the economy. REUTERS/Egyptian Presidency/Handout (EGYPT - Tags: POLITICS ELECTIONS) FOR EDITORIAL USE ONLY. NOT FOR SALE FOR MARKETING OR ADVERTISING CAMPAIGNS. THIS IMAGE HAS BEEN SUPPLIED BY A THIRD PARTY. IT IS DISTRIBUTED, EXACTLY AS RECEIVED BY REUTERS, AS A SERVICE TO CLIENTS