Dax-Anleger vor Start der US-Berichtssaison vorsichtig

Dienstag, 8. Januar 2013, 10:09 Uhr
 

Frankfurt (Reuters) - Vor der Eröffnung der Bilanzsaison in den USA haben sich die Dax-Anleger zurückgehalten.

Der deutsche Leitindex verlor am Dienstag 0,4 Prozent auf 7703 Zähler. Der Aluminiumhersteller Alcoa lässt sich nach US-Börsenschluss als erster Konzern in seine Bücher gucken. Die Skepsis vor der anstehenden Flut von Quartalsberichten sei groß, sagte ein Händler.

Zu den schwächsten Werten im Dax zählten die Aktien der Münchener Rück. Die Titel verloren nach einer Herunterstufung 1,1 Prozent. Die Analysten von Bofa/Merrill Lynch hatten die Aktien des Rückversicherers auf "underperform" von "neutral" gesetzt. Hannover Rück stuften sie herunter auf "neutral" von "buy". Die Aktien gaben im MDax 0,9 Prozent nach.

 
Traders are pictured at their desks in front of the DAX board at the Frankfurt stock exchange January 2, 2013. REUTERS/Remote/Joachim Herrmann (GERMANY - Tags: BUSINESS)