VW und Porsche melden Rekordabsatz

Montag, 14. Januar 2013, 08:37 Uhr
 

Detroit (Reuters) - Volkswagen will nach den Worten von Konzernchef Martin Winterkorn seinen Absatz nach einem Rekordjahr 2012 in diesem Jahr weiter steigern.

"VW steckt nicht zurück, wir bleiben auf der Überholspur", sagte Winterkorn am Sonntag vor Journalisten vor Beginn der Detroiter Autoshow. "Volkswagen wächst mit den Herausforderungen. Das setzen wir fort, auch wenn die Zeiten härter werden", fügte Winterkorn hinzu. Der Wolfsburger Konzern gab zugleich bekannt, im vergangenen Jahr einen Rekordabsatz erzielt zu haben. Auch Porsche meldete einen Rekordverkauf.

Danach hat vor allem die Nachfrage in den USA und China VW zu einem neuen Verkaufsrekord von 9,07 Millionen Fahrzeugen verholfen. Dies entspricht einem Absatzplus von 11,2 Prozent. Im Dezember sei der Absatz um 20,7 Prozent auf 784.300 Autos gestiegen, teilte das Unternehmen in Detroit weiter mit.

In Europa musste das Wolfsburger Unternehmen der Finanzkrise allerdings Tribut zollen: Die Auslieferungen im westeuropäischen Kernmarkt ohne Deutschland fielen im vergangenen Jahr um 6,5 Prozent auf 1,85 Millionen Autos. "Die gegenwärtigen Unsicherheiten werden sich besonders in Europa auch in diesem Jahr verstärken", sagte Vertriebsvorstand Christian Klingler. Auch der Wettbewerb werde sich verschärfen.

VW äußerte zudem die Erwartung, im laufenden Jahr die Auslieferungen von VW- und Porsche-Modellen in den USA auf "deutlich mehr" als 600.000 Fahrzeuge steigern zu können.

 
Old Volkswagen emblems are displayed with other car companies logos at antique market in Olszyny near Szczytno, northern Poland July 22, 2012. REUTERS/Kacper Pempel (POLAND - Tags: TRANSPORT BUSINESS LOGO)