Dax beginnt leichter - US-Bilanzsaison im Fokus

Donnerstag, 17. Januar 2013, 10:09 Uhr
 

Frankfurt (Reuters) - Nach schwächeren Vorgaben aus China haben die europäischen Aktienmärkte am Donnerstag leichter eröffnet.

Der Dax rutschte um 0,2 Prozent auf 7677 Punkte, der EuroStoxx50 verlor 0,1 Prozent. "Die Marktteilnehmer wollen sehen, wie die Bilanzsaison in den USA weiterläuft", erklärte ein Händler. Nach Goldman Sachs und JPMorgan werden die Bank of America und die Citigroup ihre Quartalszahlen vorlegen. Nach Börsenschluss in den USA folgt zudem unter anderem der Chiphersteller Intel mit seinem Geschäftsbericht.

Im Dax zogen ThyssenKrupp um 2,5 Prozent auf 18,45 Euro an. ArcelorMittal bietet einem Medienbericht zufolge 1,5 Milliarden Dollar für das Stahlwerk von ThyssenKrupp im US-amerikanischen Alabama. Auch der brasilianische Konzern Companhia Siderurgica Nacional habe seinen Hut in den Ring geworfen. Der US-Konzern Nucor sei ebenfalls interessiert.

 
Traders are pictured at their desks in front of the DAX board at the Frankfurt stock exchange January 2, 2013. REUTERS/Remote/Joachim Herrmann (GERMANY - Tags: BUSINESS)