APS: "Letzter Angriff" auf Geiselnehmer in Algerien

Samstag, 19. Januar 2013, 14:54 Uhr
 

Algier (Reuters) - Die algerischen Spezialkräfte haben am Samstag einen "letzten Angriff" auf die Geiselnehmer in einer Erdgasanlage in der südlichen Sahara begonnen.

Wie die Nachrichtenagentur APS weiter berichtete, wurden dabei elf Geiselnehmer getötet. Sieben ausländische Geiseln seien von den Islamisten getötet worden.

Das Gelände sei von den Geiselnehmern vermint worden, teilte das algerische Öl- und Gasunternehmen Sonatrach mit. Soldaten seien dabei, die Sprengsätze zu entschärfen.