Bundeskriminalamt: NSU womöglich größer als angenommen

Samstag, 26. Januar 2013, 13:25 Uhr
 

Berlin (Reuters) - Die Gruppe der Unterstützer des Nationalsozialistischen Untergrunds (NSU) ist womöglich größer als bislang angenommen.

Der Präsident des Bundeskriminalamtes (BKA), Jörg Ziercke, sagte der "Neuen Osnabrücker Zeitung" vom Samstag (Vorabbericht), er rechne mit weiteren Anklageerhebungen. "Letztlich könnten nach derzeitigem Stand bis zu zwölf weitere Personen als mutmaßliche Helfer und Unterstützer vor Gericht stehen", sagte Ziercke. Die Beweislage für eine Verurteilung der Angeklagten Beate Zschäpe hält Ziercke zudem für ausreichend. Zschäpe soll zusammen mit Komplizen zehn Menschen aus rassistischen und staatsfeindlichen Motiven ermordet haben.

Vor einem Jahr hatte der NSU-Untersuchungsausschuss des Bundestages seine Arbeit aufgenommen. Dessen Vorsitzender Sebastian Edathy (SPD) stellte dem Ausschuss ein gutes Zeugnis aus. Er sei mit der Arbeit des Gremiums sehr zufrieden, sagte Edathy der "Mitteldeutschen Zeitung" vom Samstag (Vorabbericht). "Dies ist mein fünfter Untersuchungsausschuss und zugleich der effizienteste, den ich bisher erlebt habe", sagte er der in Halle erscheinenden Zeitung.

 
President of the German Federal Police (BKA) Joerg Ziercke arrives for a news conference in Berlin September 7, 2011. REUTERS/Tobias Schwarz (GERMANYPOLITICS CONFLICT SOCIETY - Tags: POLITICS CRIME LAW) CONFLICT SOCIETY) - RTR2QWLW