BDI sieht Gefahr eines Abwertungswettlaufs bei Währungen

Dienstag, 29. Januar 2013, 12:13 Uhr
 

Berlin (Reuters) - Die deutsche Industrie fürchtet angesichts der geldpolitischen Lockerung in Japan einen Abwertungswettlauf unter wichtigen Währungen, der der deutschen Exportwirtschaft schaden könnte.

"Natürlich macht uns das Sorgen", sagte der neue BDI-Präsident Ulrich Grillo am Dienstag in Berlin. Sein Verband sei für sich frei am Markt bildende Wechselkurse. Daher mache ihm auch Japans extrem expansive Geldpolitik Sorgen.

Zuversichtlich ist Grillo, was das weitere Wachstum in Deutschland über 2013 hinaus angeht. "Wir sehen derzeit keine Anzeichen, dass das Wachstum zurückgehen sollte", sagte er zum kommenden Jahr. Auch 2014 sollte eine positive Wachstumsentwicklung bringen. Im laufenden Jahr rechnet der neue BDI-Präsident noch mit einem schwächeren ersten Quartal, dann aber einer fortschreitenden Erholung. Eine technische Rezession mit zwei schrumpfenden Quartalen hintereinander erwarte er aber nicht.