Roche stellt Gewinnwachstum und Dividendenerhöhung in Aussicht

Mittwoch, 30. Januar 2013, 07:51 Uhr
 

Basel (Reuters) - Der Schweizer Pharma- und Diagnostikkonzern Roche hat trotz Milliardenkosten für den Konzernumbau und Forschungsrückschläge mehr verdient.

Zugleich stellt das Unternehmen seinen Aktionären weitere Gewinnzuwächse und Dividendenerhöhungen in Aussicht. Im Vorjahr stieg der Gewinn um zwei Prozent auf 9,77 Milliarden Franken (7,8 Milliarden Euro), wie Roche am Mittwoch mitteilte. Analysten hatten im Schnitt allerdings 9,94 Milliarden Franken prognostiziert.

Die Dividende soll auf 7,35 Franken je Genussschein und Inhaberaktie angehoben werden. Im Vorjahr waren es 6,80 Franken.

Im laufenden Jahr soll der Umsatz unter Ausschluss von Wechselkurseinflüssen wie 2012 wachsen. Der Kerngewinn je Titel, der Sonderposten ausklammert, soll stärker zulegen. Rivale Novartis hatte in der Vorwoche stagnierende Umsätze und einen operativen Gewinnrückgang in Aussicht gestellt.

 
A logo of Swiss pharmaceutical company Roche is pictured in front of a company's building in Rotkreuz, April 12, 2012. Swiss drugmaker Roche said it would have to rethink its tactics if shareholders of reluctant U.S. bid target Illumina did not back its approach as it reported strong first-quarter pharmaceutical sales helped by top cancer drugs. REUTERS/Michael Buholzer (SWITZERLAND - Tags: BUSINESS LOGO HEALTH)