Commerzbank rutscht im vierten Quartal tief in die Verlustzone

Montag, 4. Februar 2013, 11:47 Uhr
 

Frankfurt (Reuters) - Sonderabschreibungen haben die Commerzbank im vierten Quartal tief in die roten Zahlen getrieben.

Der Verlust habe rund 720 Millionen Euro betragen, teilte die Bank am Montag mit. Dazu trugen Abschreibungen auf Steueransprüche allein 560 Millionen Euro bei. Im Gesamtjahr blieb aus den gleichen Gründen nur ein Gewinn von sechs Millionen (2011: 638 Millionen) Euro übrig. Die Bank gehe aber weiterhin davon aus, die Stille Einlage des staatlichen Banken-Rettungsfonds SoFFin für 2012 zu bedienen. Im ersten Quartal 2013 seien weitere Belastungen zu erwarten: Für den geplanten Abbau von bis zu 6000 Stellen werde die Bank dann eine halbe Milliarde Restrukturierungsaufwand verbuchen.

 
The logo of Germany's Commerzbank is pictured at a branch in Dortmund January 24, 2013.