Kreise: Megafusion von US Airways und AMR rückt näher

Montag, 11. Februar 2013, 07:54 Uhr
 

New York (Reuters) - Eine Fusion von US Airways und dem Mutterkonzern der insolventen American Airlines, AMR, zur weltgrößten Fluggesellschaft rückt offenbar immer näher.

Die beiden Unternehmen könnten binnen einer Woche eine Einigung bekanntgeben, nachdem wichtige Streitpunkte wie etwa zur Struktur des Managements beigelegt worden seien, sagten mehrere mit dem Vorgang vertraute Personen am Sonntag. Der Wert des fusionierten Konzerns würde demnach bei 10,5 bis elf Milliarden Dollar liegen. Die AMR-Gläubiger würden den Insidern zufolge 72 Prozent an dem neuen Unternehmen erhalten, der Rest würde an die US-Airways-Aktionäre gehen. Allerdings seien die Verhandlungen noch im Gange und es sei nicht auszuschließen, dass es zu Verzögerungen komme oder sie gar doch noch scheiterten.

 
A US Airways plane arrives at the Ronald Reagan Washington National Airport in Arlington County, Virginia February 10, 2013, as negotiations continue this week between parent companies US Airways Group Inc and AMR Corp on a possible $11 billion merger, creating what would be the world's largest airline. The U.S. Capitol is seen in the background. REUTERS/Mike Theiler (UNITED STATES - Tags: TRANSPORT BUSINESS)