Kreise: Carlyle schlug Nasdaq Rückzug von Börse vor

Dienstag, 12. Februar 2013, 08:42 Uhr
 

New York (Reuters) - Der Finanzinvestor Carlyle hat Kreisen zufolge kürzlich der Nasdaq-OMX-Gruppe vorgeschlagen, das Unternehmen von der Börse zu nehmen.

Die Gespräche seien jedoch an unterschiedlichen Preisvorstellungen gescheitert, sagten am Montag mehrere mit dem Vorgang vertraute Personen. Die Initiative für die Gespräche sei von Carlyle ausgegangen, sagte eine der Personen. Das Unternehmen habe sich bereits in einer frühen Phase der Buchprüfung befunden, als die Differenzen zutage getreten seien und daraufhin ein Schlussstrich unter die Gespräche gezogen worden sei.

Dem Sender Fox Business Network zufolge, der zuerst über den Vorgang berichtet hatte, wurden die Gespräche vor etwa drei Wochen geführt. Weder ein Nasdaq- noch ein Carlyle-Sprecher wollten sich zu den Angaben äußern. Die Aktien der Technologiebörse Nasdaq notierten 3,1 Prozent höher.

 
Passersby walk in front of video monitors announcing the Carlyle Group's listing on the NASDAQ market site in New York's Times Square after the opening bell for trading, May 3, 2012. REUTERS/Keith Bedford (UNITED STATES - Tags: BUSINESS)