Sprintstar Pistorius steht unter Mordverdacht

Freitag, 15. Februar 2013, 09:53 Uhr
 

Johannesburg (Reuters) - Der südafrikanische Paralympics-Star Oscar Pistorius steht unter Mordverdacht.

Medienberichten zufolge schoss Pistorius viermal auf seine Freundin. Der 26-Jährige habe durch eine Badezimmer-Tür hindurch auf das Model Reeva Steenkamp gefeuert, hieß es. Pistorius sollte noch am Freitag vor Gericht erscheinen. Die Polizei hat bisher kaum Details zu der Schießerei bekannt gegeben. Der Sportler mit dem Spitznamen "Blade Runner" befindet sich derzeit in Polizeigewahrsam. "Es geht ihm gut, aber er ist sehr emotional", sagte sein Anwalt Kenny Oldwage einem TV-Sender.

In ersten Berichten hatte es noch geheißen, dass der Sprintstar seine Freundin für einen Einbrecher gehalten und irrtümlich auf sie geschossen haben könnte. Nach Angaben der Polizei hatten Nachbarn aber bereits Geräusche vor den Schüssen gehört. Zudem habe es vorher "Vorfälle familiärer Natur" gegeben. Steenkamp wurde am Donnerstag erschossen im Haus des beidseitig beinamputierten Läufers aufgefunden, der durch seine Wettkampferfolge auf High-Tech-Prothesen zu einem der berühmtesten Sportler weltweit geworden ist. Die Polizei erklärte, nur der 26-Jährige und Steenkamp seien zur Zeit der Schüsse in dem Haus in Pretoria gewesen.

In der Morgensendung im Radio drückten Anrufer ihr Bedauern über den Tod des Models aus, das in dieser Woche in einer Schule in Johannesburg über Gewalt gegenüber Frauen sprechen wollte. Südafrika hat eine der höchsten Kriminalitätsraten der Welt, und viele Bewohner versuchen sich mit Waffen zu schützen - Medienberichten zufolge auch Pistorius.

Als Baby waren Pistorius beide Beine unterhalb der Knie amputiert worden, weil ihm die Wadenbeine fehlten. Er läuft auf Karbon-Prothesen. Nach einer Reihe von Erfolgen bei den Paralympics war er 2012 in London der erste beidseitig Amputierte, der an den regulären Olympischen Spiele teilnahm. Dieser Triumph brachte ihm über die Grenzen von Südafrika hinweg Ruhm ein.

 
Police crime scene tape marks off the home of South African "Blade Runner" Oscar Pistorius in Pretoria February 14, 2013. Pistorius, a double amputee who became one of the biggest names in world athletics, was charged on Thursday with shooting dead his girlfriend Reeva Steenkamp at his home. REUTERS/Andrea Ettwein (SOUTH AFRICA - Tags: CRIME LAW SPORT ATHLETICS)